Schlagwort-Archiv: Sprossen

Buchweizen-Brötchen II

Buchweizenbrötchen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Buchweizenbrötchen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Diese Variante ist ohne Zwiebeln, da mir beim letzten Mal der Zwiebelgeschmack zu intensiv war:

Zutaten für 14 etwas größere Brötchen als im vorigen Rezept:
100 g goldene Leinsamen
500 g Buchweizen in zwei Keimgläsern  24 Stunden gekeimt
1 Kohlrabi
1 kleines Stück Sellerie (nicht auf dem Foto)
1 Zitrone
6 Medjool-Datteln (nicht auf dem Foto)
8 EL Flohsamenschalen

Zubereitung:
Leinsamen im Thermomix fein mahlen. Gekeimter Buchweizen hinzugeben und weiter mixen.
Masse aus dem Thermomix nehmen und in eine Schüssel geben.
Geschälte und in Stücke geschnittene Kohlrabi, Sellerie und Zitrone sowie die entsteinten Medjool-Datteln in den Thermomix geben und gut durchmixen.
Flohsamenschalen hinzugeben und nochmals gut durchmixen.
Die entnommene Buchweizen-Leinsamen-Masse wieder hinzugeben, weiter mixen und mit dem Spatel nachhelfen.
Mit den – mit Wasser befeuchteten – Händen 14 Brötchen formen, auf zwei mit Dörrfolie belegte Dörrgitter geben und mit einem nassen Messergriff in jedes Brötchen eine Kerbe drücken.
Brötchen für etwa 48 Stunden im Dörrautomat trocknen bis die Brötchen außen knusprig und innen noch fluffig sind.

Verwendete Geräte (Anklicken des jeweiligen Fotos leitet weiter zum Produkt bei amazon.de):

Eschenfelder Keimgläser mit Abtropfgestell:
B00D8W82LG  B00D8V8EM4 3 x  B00ESEI41G oder  B00ESEK400

Zum Dehydrieren verwende ich den Sedona Combo. Der Vorteil bei diesem Gerät ist, dass man die erste Stunde auf 60°C einstellen und dann auf 42°C herunterfahren kann. Die Rohkostqualität bleibt dabei erhalten, da das Trockengut innerhalb der ersten Stunde nicht über 42°C warm wird:
B00GUR325W

 

Buchweizen-Brötchen

Buchweizenbrötchen - roh vegan – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Buchweizenbrötchen – roh vegan – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

1 – Zutaten für 18 kleine Brötchen:
100 g goldene Leinsamen
2 Gläser gekeimter Buchweizen – 24 Stunden gekeimt – Fertiggewicht hier 465 g
1 Zucchini
2 Zwiebeln (würde beim nächsten Mal nur eine Zwiebel verwenden)
6 Medjool-Datteln
8 EL Flohsamenschalen

Zubereitung:
2 – Leinsamen im Thermomix fein mahlen. Gekeimter Buchweizen hinzugeben und weiter mixen.
3 – Masse aus dem Thermomix nehmen und in eine Schüssel geben.
4 – Geschälte und in Stücke geschnittene Zucchini und Zwiebel(n) sowie die entsteinten Medjool-Datteln in den Thermomix geben und gut durchmixen.
Flohsamenschalen hinzugeben und nochmals gut durchmixen.
Die entnommene Buchweizen-Leinsamen-Masse wieder hinzugeben, weiter mixen und mit dem Spatel nachhelfen.
5 – Mit den – mit Wasser befeuchteten – Händen 18 kleine Brötchen formen, auf zwei mit Dörrfolie belegte Dörrgitter geben und mit einem nassen Messergriff in jedes Brötchen eine Kerbe drücken.
6 – Brötchen für etwa 48 Stunden im Dörrautomat trocknen bis die Brötchen außen knusprig und innen noch fluffig sind.

Viel Spaß beim Nachmachen!!!

Verwendete Geräte (Anklicken des jeweiligen Fotos leitet weiter zum Produkt bei amazon.de):

Eschenfelder Keimgläser mit Abtropfgestell:
B00D8W82LG  B00D8V8EM4 3 x  B00ESEI41G oder  B00ESEK400

Zum Dehydrieren verwende ich den Sedona Combo. Der Vorteil bei diesem Gerät ist, dass man die erste Stunde auf 60°C einstellen und dann auf 42°C herunterfahren kann. Die Rohkostqualität bleibt dabei erhalten, da das Trockengut innerhalb der ersten Stunde nicht über 42°C warm wird:
B00GUR325W

Mungbohnen-Sprossen

Mungbohnen-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Mungbohnen-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Keimglas ca. 2 cm mit keimfähigen Mungbohnen befüllen und mit Quellwasser auffüllen.
Nach ein bis zwei Stunden das Wasser abschütten und gut spülen. Zwei Mal täglich gut spülen.
Nach drei Tagen (hier genau 72 Stunden) sind die Mungbohnen-Sprossen fertig.
Auf dem Bild unten links sieht man zehn Mungbohnen und zehn Mungbohnen-Sprossen im Vergleich.

Verwendete Geräte (Anklicken des jeweiligen Fotos leitet weiter zum Produkt bei amazon.de):

Eschenfelder Keimgläser mit Abtropfgestell:
B00D8W82LG  B00D8V8EM4 3 x  B00ESEI41G oder  B00ESEK400

Sojabohnen-Sprossen

Sojabohnen-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Sojabohnen-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Keimglas ca. 2 cm mit keimfähigen Sojabohnen befüllen und mit Quellwasser auffüllen.
Nach ein bis zwei Stunden das Wasser abschütten und gut spülen. Zwei Mal täglich gut spülen.
Nach drei Tagen (hier genau 72 Stunden) sind die Soja-Sprossen fertig.
Auf dem Bild oben rechts sieht man zehn Sojabohnen und zehn Sojabohnen-Sprossen im Vergleich.

Verwendete Geräte (Anklicken des jeweiligen Fotos leitet weiter zum Produkt bei amazon.de):

Eschenfelder Keimgläser mit Abtropfgestell:
B00D8W82LG  B00D8V8EM4 3 x  B00ESEI41G oder  B00ESEK400

Kokos-Zitronen-Kuchen mit Sonnenblumenkern-Sprossen

Kokos-Zitronen-Kuchen mit Sonnenblumenkern-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Kokos-Zitronen-Kuchen mit Sonnenblumenkern-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Menge ergibt 3 Dessertformen (hier 7,6 cm x 7,6 cm, Höhe 5 cm), nicht 4 Stück wie auf den Fotos abgebildet! Man kann natürlich auch eine Mini-Kuchenform nehmen.

1 – Zutaten für den Boden:
100 g Sonnenblumenkern-Sprossen
100 g Medjool-Datteln
Zunächst die Sonnenblumenkern-Sprossen im Mixer zerkleinern.
Die Medjool-Datteln dazugeben und weiter mixen bis eine einheitliche Masse entsteht.
2 – Diese in 3 Dessertformen (hier 7,6 cm x 7,6 cm, Höhe 5 cm) verteilen und festdrücken.
3 – Zutaten für die Kokos-Zitronen-Masse:
60 g Fleisch einer frischen Trinkkokosnuss
60 ml flüssiges Kokosnuss-Öl
20 g Agavendicksaft
60 g Kokos-Raspeln
1 Zitrone, der Saft davon
Alle Zutaten im Mixer zu einer homogenen Masse mixen.
4 – In die 3 Dessertförmchen verteilen.
5 – Mindestens 5 Stunden in den Gefrierschrank stellen. 10 Minuten vor dem Verzehren aus dem Gefrieschrank nehmen, aus den Förmchen lösen und mit einer Zitronenscheibe garnieren.

Guten Appetit ;-)

Das Original-Rezept ist aus dem englischen Buch “rawsome vegan baking” von Emily von Euw und mit Hafer- oder Buchweizenschrot statt mit Sonnenblumenkern-Sprossen. Außerdem verwendet Emily von Euw nur 30 g Kokos-Raspeln.

 

Sonnenblumenkern-Sprossen

Sonnenblumenkern-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Sonnenblumenkern-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Es ist gar nicht so einfach Sonnenblumenkerne zu bekommen, die keimfähig sind.
Die Sonneblumenkerne von UrkonHof sind es.
1 – Keimglas ca. 2 cm mit Sonnenblumenkernen befüllen und mit Quellwasser auffüllen.
Nach ein bis zwei Stunden das Wasser abschütten und gut spülen. Zwei Mal täglich gut spülen.
2 – Nach zwei Tagen (hier genau 48 Stunden) sind die Sonnenblumenkern-Sprossen fertig.
3 – Das Gewicht der fertigen Sprossen betrug hier 150 g.

Verwendete Geräte (Anklicken des jeweiligen Fotos leitet weiter zum Produkt bei amazon.de):

Eschenfelder Keimgläser mit Abtropfgestell:
B00D8W82LG  B00D8V8EM4 3 x  B00ESEI41G  oder  B00ESEK400

Süßlupinen-Sprossen

Süßlupinen-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Süßlupinen-Sprossen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

1 – Keimgläser zu maximal 1/4 mit Süßlupinen befüllen, mit Quellwasser auffüllen.
Ich habe die Gläser zur Hälfte mit Süßlupinen gefüllt. Das war viel zu viel!!!
Musste ständig wegen Platzmangel im Glas Süßlupinen entnehmen.
2 – Nach etwas mehr als einer Stunde Einweichzeit waren die Gläser schon voll! So stark haben sich die Samen vergrößert. Das Wasser habe ich weggeschüttet und nochmal gespült. Mindestens zwei Mal täglich spülen.
3 – Nach zwei Tagen (hier genau 48 Stunden) sind die Sprossen fertig.
4 – Auf Bild 4 sieht man im Vergleich 20 getrocknete Süßlupinen links und 20 Süßlupinen-Sprossen rechts.

Verwendete Geräte (Anklicken des jeweiligen Fotos leitet weiter zum Produkt bei amazon.de):

Eschenfelder Keimgläser mit Abtropfgestell:
B00D8W82LG  B00D8V8EM4 3 x  B00ESEI41G oder  B00ESEK400