Schlagwort-Archiv: Mandelmus

Pralinen

Pralinen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Pralinen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Zutaten:
6 Esslöffel Kokosblütenzucker oder roher Agavendicksaft
250 g Kakaobutter
5 Esslöffel Mandelmus
5 Esslöffel Kakaopulver
Vanille aus einer Vanilleschote

Zubereitung:
Kokosblütenzucker im Thermomix pulverisieren. (Bei rohem Agavendicksaft kann dieser Schritt entfallen. Dieser wird einfach mit Mandelmus, Kakaopulver und Vanille hinzugegeben.)
Kakaobutter hinzufügen und bei niedrigster Temperatur in etwa 6 Minuten schmelzen, dabei kann die Mixfunktion zum schnelleren Schmelzen benutzt werden.
Mandelmus, Kakaopulver und Vanille hinzugeben und gut durchmixen.
Die Schokoladenmasse in Pralinenförmchen füllen und im Kühlschrank mindestens 6 Stunden kalt stellen (wer kann schon sooo lange warten? ;-) )!

Variationen:

  • Die Pralinenförmchen können zunächst nur zur Hälfte mit der Schokomasse befüllt werden. Dann wird eine Nuss (Haselnuss, Walnuss, Mandel, Cashewkern, Pistazie…), eine Trockenfrucht (Physalis, Maulbeere, Sultanine…) oder ein paar Kakaonibs hineingegeben und erst dann mit weiterer Schokomasse aufgefüllt.
  • 1/3 der Kakaobutter kann mit Kokosöl ersetzt werden.
  • Das Mandelmus kann mit sehr fein gemahlenen Nüssen ersetzt werden.
  • Es können Gewürze wie Chilli, Pfeffer, Kardamom, Zimt… hinzugefügt werden.

Hmmmm!!!

Bananen-Kirsch-Eis

Bananen-Kirsch-Eis – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Bananen-Kirsch-Eis – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Etwa 5 in Stückchen eingefrorene Bananen zusammen mit zwei gehäuften Esslöffeln Mandelmus in den Mixer geben und zunächst langsam, dann auf höchster Stufe mixen.
Mit dem Spatel nachhelfen. Fertig ist das Bananeneis!
Aus etwa 2/3 des Bananeneises Eiskugeln formen und in Schälchen geben.
1/3 im Mixer belassen und etwa 20 gefrorene Kirschen hinzugeben. Erneut gut durchmixen.
Auch aus dem Kirsch-Bananen-Eis Kugeln formen und mit weiteren Kirschen garnieren.
Durch die Süße der Bananen ist kein zusätzliches Süßungsmittel notwendig!

Mhhhhhhh, das ist so lecker 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) !!!

Für dieses Rezept verwende ich nicht den Vitamix, da dieser regelmäßig überhitzt und abschaltet. Bis ich gewartet habe, dass der Motor abkühlt, ist das Eis geschmolzen.
Deshalb nutze ich hierfür den Thermomix, der die gefrorenen Früchte einwandfrei zerkleinert.

Kokos-Erdmandel-Cooler

Kokos-Erdmandel-Cooler – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Kokos-Erdmandel-Cooler – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Attila Hildmanns Kokos-Mandel-Cooler aus dem Buch “vegan vor fit” habe ich leicht abgewandelt und Erdmandeln statt Mandeln verwendet. Zutaten: 60 g Erdmandeln 90 g Kokosraspeln 100 g Mandelmus 30 g Agavendicksaft 1 Prise Salz 1/2 TL Vanillepulver (20 g Kokosöl) Zubereitung: Erdmandeln und die Hälfte der Kokosraspeln im Mixer zermahlen. Mit den weiteren Zutaten vermengen und etwa 20 Kugeln formen. Meiner Meinung nach waren die Kugeln etwas trocken, weshalb ich beim nächsten Mal noch 20 g Kokosöl hinzufügen werde.

Best Riegel in the world

Best Riegel in the world – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Best Riegel in the world – beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Attila Hildmann bezeichnet seine Riegel – wie ich finde – zurecht als “BEST RIEGEL IN THE WORLD”!!! Nicht ganz Rohkost, schon gar nicht 80-10-10, aber sehhhhhr lecker!!!
Das Originalrezept aus dem Buch “vegan for fit” ist mit gepopptem Amaranth, getrockneten Kirschen und Mandeln. Ich habe hier gepoppte Quinoa und Hirse, getrocknete Physalis und Macadamia-Nüsse verwendet.

320 g Kakaobutter – in kleine Stücke schneiden und in einer großen Schüssel bei niedriger Temperatur (nicht mehr als 42°C) zum Schmelzen bringen
————————————————————————————————————————-
200 g Agavendicksaft
200 g Mandelmus
40 g Kakaopulver
2 TL Vanille gemahlen
1 TL Zimt gemahlen und
1 Pr. Salz – dazugeben und gut vermengen
————————————————————————————————————————–
160 g getrocknete Physalis und
80 g gehackte Macadamias – dazugeben und gut vermengen
————————————————————————————————————————–
125 g gepuffte Quinoa und
125 g gepuffte Hirse – dazugen und gut vermengen
————————————————————————————————————————–
Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, mit einem zweiten Backpapier abdecken und die Masse auf dem Backblech gut verteilen und festdrücken (evtl. ein Wellholz zu Hilfe nehmen). Das Ganze für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
Mit einem scharfen Messer in Riegel schneiden.
Laut Originalrezept ergibt die Masse 20 Riegel, ich schneide immer 6 x 4 = 24 Stück aus:
Best Riegel in the world - Aufteilung

Wie sagt Attila Hildmann so schön?: “Yummie!!!” ;-)