Schlagwort-Archiv: Burger

Burger roh vegan

Burger roh vegan – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Burger roh vegan – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

1 – Burgerbrötchen mit
2 – “Fleisch”küchle
3 – Salat, Tomaten, Gurken, Paprika, Frühlingszwiebel, Sprossen und
Petersiliendip oder Tomatendip belegen und genießen ;-)

Burger roh vegan mit anderem "Fleisch"küchle-Rezept – © beavegan.de – be a vegan –

Burger roh vegan mit anderem “Fleisch”küchle-Rezept – © beavegan.de – be a vegan –

Burgerbrötchen roh vegan

Burgerbrötchen roh vegan – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Burgerbrötchen roh vegan – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Zutaten – 1 -:
765 g Kammut gekeimt (Zwei Eschenfelder Keimgläser gut zur Hälfte mit Kammut füllen,
mit Quellwasser auffüllen und zwei Stunden einweichen. Mindestens zwei Mal täglich gut spülen und das Glas zum Abtropfen kopfüber in das Gestell stellen. Insgesamt dauert der Keimvorgang 48 Stunden. Endgewicht des gekeimten Kammut war bei 765 g.)
200 g goldene Leinsamen
1 Teelöffel Salz
2 Esslöffel Olivenöl
etwa 4 Esslöffel Quellwasser
Sesam zum Bestreuen der Deckel

Zubereitung:
2 – Leinsamen im Mixer mahlen und aus dem Mixer nehmen
Gekeimter Kammut, Salz, Olivenöl und Quellwasser mixen,
gemahlene Leinsamen zugeben und weiter mixen.
3 – Aus dem Teig mit nassen Händen fünf Deckel formen,
auf ein mit Dörrfolie belegtes Dörrgitter geben und mit Sesam bestreuen und
4 – weitere fünf Böden formen und ebenfalls auf ein mit Dörrfolie belegtes Dörrgitter geben.
5 – Die Brötchen fünf Stunden bei 42°C im Dörrautomat trocknen, Dörrfolie entfernen und weitere drei Stunden trocknen.

Hier geht´s weiter zum Burgerrezept!

Verwendete Geräte (Anklicken des jeweiligen Fotos leitet weiter zum Produkt bei amazon.de):

Eschenfelder Keimgläser mit Abtropfgestell:
B00D8W82LG  B00D8V8EM4 3 x  B00ESEI41G oder  B00ESEK400

Vitamix:
B005H9ZAO0  B00GEEHQJ4

Zum Dehydrieren verwende ich den Sedona Combo. Der Vorteil bei diesem Gerät ist, dass man die erste Stunde auf 60°C einstellen und dann auf 42°C herunterfahren kann. Die Rohkostqualität bleibt dabei erhalten, da das Trockengut innerhalb der ersten Stunde nicht über 42°C warm wird:
B00GUR325W