Schlagwort-Archiv: Banane

Heidelbeer-Torte roh vegan

Heidelbeer-Kuchen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Heidelbeer-Kuchen – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Danke Claudia für das Rezept!
Dieses habe ich abgewandelt und kommt ursprünglich von “Vegan Guerilla”:

Heidelbeer-Kuchen - Der Boden – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Heidelbeer-Kuchen – Der Boden – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Zutaten Boden – 1 – :
250 g Pecannüsse ( :!: zwei Stunden in Quellwasser eingeweicht)
200 g Medjool-Datteln ( :!: ebenfalls zwei Stunden in Quellwasser eingeweicht)
100 g Walnüsse
2 Esslöffel Kakaopulver
:!: außerdem für die Cashew-Creme 250 g Cashew-Kerne ebenfalls zwei Stunden in Quellwasser einweichen

Zubereitung Boden:
2 – Die Walnüsse im Mixer grob hacken und wieder aus dem Mixer nehmen.
3 – Pecannüsse und Datteln ohne Einweichwasser mixen (100 ml des Einweichwassers der Medjool-Datteln aufbewahren)
4 – Die Masse aus dem Mixer in eine Schüssel geben.
5 – Die gehackten Walnüsse und das Kakaopulver hinzugeben und mit den Händen zu einer homogenen Masse kneten.
6 – Die Masse in eine Springform oder in 6 Dessertformen (hier 7,6 cm x 7,6 cm, Höhe 5 cm) verteilen und festdrücken.
In den Kühlschrank stellen und so lange die Cashew-Creme herstellen.

Heidelbeer-Kuchen - Cashew-Creme - Bild zum Vergrößern anklicken

Heidelbeer-Kuchen – Cashew-Creme – Bild zum Vergrößern anklicken

Zutaten Cashew-Creme – 1 – :
250 g Cashew-Kerne ( :!: zwei Stunden in Quellwasser eingeweicht)
125 g bei niedriger Temperatur geschmolzene Kokos-Butter bzw. Kokos-Öl
1 Banane
40 ml Agavendicksaft
1 Vanilleschote
Saft einer Zitrone
100 ml Einweichwasser der Medjool-Datteln (siehe Boden)
250 g Heidelbeeren
Heidelbeeren für die Deko

Zubereitung Cashew-Creme:
2 – Alle Zutaten – außer den Heidelbeeren – in den Mixer geben und durchmixen.
3 – 2/3 der Cashew-Creme auf die Böden verteilen und glattstreichen. Das restliche 1/3 der Creme im Mixer belassen, die Heidelbeeren hinzufügen und gut durchmixen.
4 – Die Heidelbeere-Cashew-Creme in die Förmchen geben. Mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.
5 – Törtchen aus den Formen lösen und mit Heidelbeeren garnieren.

Guten Appetit ;-)

Wann sind Bananen reif?

Wann ist eine Banane reif? – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Wann sind Bananen reif? – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Hier ist der Reifungsprozess einer Banane über den Zeitraum von elf Tagen zu sehen.
Die Banane habe ich in der Küche gelagert. Zu dieser Zeit war es ziemlich warm.
In der Regel bestelle ich alle zwei Wochen eine Kiste Bio-Bananen (meist Fair-Trade) bei dem Händler meines Vertrauens Bioland-Gärtnerhof – Andreas Werner, 72820 Sonnenbühl.
Wenn ich die Kiste bekomme, dann sind die Bananen noch nicht reif:

Eine Kiste unreife Bananen - Bild zum Vergrößern anklicken

Unreife Bananen – Bild zum Vergrößern anklicken

Einen Teil der Bananen lagere ich im kühlen Keller, damit sie nicht so schnell reifen.
Den anderen Teil lagere ich in der Küche, wo die Bananen schneller reif werden.
Auf dem oberen Bild sieht man den Reifungsprozess an einem warmen Ort.
Die Banane würde ich an den Tagen 1 – 4 nicht essen. Wenn Bananen noch so grün sind, dann sind sie schlecht zu verdauen, da noch sehr viel Stärke enthalten ist. In diesem Stadium kann der Verzehr zu Verstopfung führen.
Es kann schon mal sein, dass ich Bananen esse, wenn sie wie am Tag 5 und 6 aussehen.
So sind sie noch nicht so süß, aber meines Erachtens gerade so genießbar.
Richtig reif und süß ist sie, wenn sie wie auf Bild 7 – 11 braune Punkte hat. Die Stärke der Banane wandelt sich in Zucker um, dann entstehen diese sogenannten Zuckerflecken.
Wenn die Bananen wie auf Bild 11 so richtig reif sind und ich sie nicht alle auf einmal verbrauchen kann, dann friere ich sie ohne Schale in etwa 3 cm großen Stücken ein.
Im Mixer läßt sich daraus richtig leckeres Bananeneis pur oder Bananeneis mit anderen Früchten, wie zum Beispiel Erdbeeren, herstellen. :P

Liebe Grüße – Be A Vegan – Bea Vegan

Salatdressing Banane

Salatdressing Banane – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Salatdressing Banane – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Dieses Bananen-Salatdressing ist eines meiner Lieblings-Dressings. Sehr einfach, süß und lecker!

Zutaten – 1 -:
2 Bananen
1 Zitrone
einige Senfkörner

Zubereitung:
2 – Die Bananen geschält und in Stücke gebrochen, die Zitrone geschält und halbiert zusammen mit den Senfkörnern in den Mixer geben. Gut durchmixen und …
3 – Fertig!!!

Dieses Dressing liebe ich vor allem zum Spargel-Erdbeer-Salat!

Carobcreme

Carobcreme – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Carobcreme – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Zutaten:
10 Medjool-Datteln entsteint
2 Hände voll getrocknete Kirschen
3 Esslöffel Quellwasser
1 reife Banane
1 Esslöffel Carobpulver

Zubereitung:
1 – Medjool-Datteln, getrocknete Kirschen und Quellwasser in den Mixer geben und mixen. Banane und Carobpulver dazugeben und weiter mixen bis die Masse homogen ist.
2 – Den Aufstrich auf Bananen-Wraps (Beitrag noch in Bearbeitung) oder Pizzaboden streichen, nach Belieben dekorieren und genießen.
3 – Die Carobcreme kann auch einfach auf eine Banane gestrichen und gegessen werden, jedoch habe ich die letzte reife Banane für die Carobcreme benötigt. Diese Variante entfällt also heute ;-)