Kategorie-Archiv: Rezepte_Snacks

Buchweizen-Keimlinge

Buchweizen-Keimlinge – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Buchweizen-Keimlinge – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Auf dieselbe Art und Weise wie die Braunhirse aus dem letzten Beitrag, kann auch Buchweizen gekeimt und getrocknet als Snack oder im Müsli gegessen werden. Für unterwegs schätze ich diese fettarme Alternative zum Nuss-Snack sehr.

Ein Keimglas zu 1/3 mit Buchweizen füllen. Buchweizen 6 Stunden einweichen, 2 Tage keimen lassen und zwei Mal täglich spülen.
Die Keimlinge auf zwei bis drei mit Dörrfolie belegte Dörrgitter verteilen und ca. 8 Stunden bei 42°C trocknen.
… es kann gesnackt werden ;-) !!!

Braunhirse-Keimlinge

Braunhirse-Keimlinge - Bild zum Vergrößern anklicken

Braunhirse-Keimlinge – Bild zum Vergrößern anklicken

Vor einiger Zeit habe ich von “Werz” getrocknete Braunhirse-Keimlinge gekauft. Diese sind sehr knusprig und lecker im Müsli oder einfach so als Snack. Im Gegensatz zu Nüssen ist dies ein fettarmer Snack!
Diese Keimlinge wollte ich unbedingt mal selbst herstellen, also habe ich keimfähige Braunhirse – ebenfalls von “Werz” – gekauft. Auf der Packung ist folgendes zu lesen:

“Diese ökologisch angebaute Braunhirse (Wildform) ist ein besonders wertvolles Lebensmittel.
Hirse ist ein mineralstoffreiches Getreide. Schonend, ohne Erwärmung, fein vermahlen, bleiben die Nährstoffe des vollen Korns weitgehend erhalten.
Die Braunhirse enthält wervolle Mineralstoffe wie Magnesium, Zink und Eisen. Magnesium wird zum Aufbau gesunder Knochen und Zähne benötigt. Gesunde Haut benötigt Zink und Zink ist auch an der Wundheilung beteiligt. Eisen wird für die Blutbildung benötigt und ist für die Bildung von Hämoglobin und der roten Blutkörperchen erforderlich. Ebenso ist Eisen für den Sauerstofftransport im Körper notwendig.
Feinst vermahlene Braunhirse ist Voraussetzung für die Verfügbarkeit der Inhaltsstoffe und kann täglich mit 2 x 3 gehäuften Teelöffeln ungekocht, in Speisen und Getränken beigemengt, zu sich genommen werden (z. B. in Obst- und Gemüsesäften, Suppen, Müsli, Joghurt).
Braunhirse ganz eignet sich zum Keimen, kann aber auch mit der Haushalts-Getreidemühle gemahlen werden. Sie können dann das Mehl ungekocht verzehren, wie bei feinst vermahlener Braunhirse beschrieben. Wenn die Braunhirse etwas gröber gemahlen wird, kann sie über Nacht eingeweicht werden….
Zum keimen ist die Braunhirse ganz ca. 18-24 Stunden einzuweichen. Die Keimzeit beträgt vier bis fünf Tage, 2 x täglich spülen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.”

Außerdem ist zum Thema Braunhirse ein interessanter Beitrag bei Zentrum der Gesundheit (vollständiger Artikel) zu finden. Dort heißt es unter anderem:

Wer dennoch aufgrund der Phytinsäure und mancher sekundärer Pflanzenstoffe (wie z. B. der Tannine) bislang auf die Vorteile der Braunhirse verzichtet hat, kann guten Gewissens auf Braunhirse-Keimlinge zurückgreifen. Während des Keimprozesses werden sowohl die Phytinsäure als auch die Tannine grösstenteils abgebaut. Gleichzeitig lassen sich die Qualität und die Verfügbarkeit der übrigen Inhaltsstoffe durch den enzymatischen Prozess noch verbessern.
Braunhirse-Keimlinge werden bei niedrigen Temperaturen (ca. 25 Grad Celsius) schonend luftgetrocknet und liegen daher in unverändert hoher Rohkostqualität vor. (Erkundigen Sie sich sicherheitshalber beim Hersteller nach diesen Kriterien, falls das Etikett diese Informationen vorenthalten sollte).

Ein Keimglas zu 1/3 bis maximal zu 1/2 mit Braunhirse füllen. Braunhirse 12 Stunden einweichen, 4 Tage keimen lassen und zwei Mal täglich spülen.
Die Keimlinge auf zwei mit Dörrfolie belegte Dörrgitter verteilen und ca. 6 Stunden bei 42°C trocknen.
… snacken ;-) !!!

Braunhirse ganz keimfähig         Braunhirse Keimlinge ganz 

Zwetschgen gedörrt

Zwetschen gedörrt - getrocknet – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Zwetschen gedörrt – getrocknet – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Diese Zwetschgen habe ich für Zeiten ohne eigenes frisches Obst etwa 50 Stunden getrocknet.
Zum Dehydrieren verwende ich den Sedona Combo. Der Vorteil bei diesem Gerät ist, dass man die erste Stunde auf 60°C einstellen und dann auf 42°C herunterfahren kann. Die Rohkostqualität bleibt dabei erhalten, da das Trockengut innerhalb der ersten Stunde nicht über 42°C warm wird:
B00GUR325W

Süßkartoffel-Wedges

Süßkartoffel-Wedges – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Süßkartoffel-Wedges – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Dies ist ausnahmsweise kein Rohkost-Rezept!

Zutaten – 1 -:
1.355 g Süßkartoffeln (5 große – kann variieren)
2 g Salz
10 g Paprika
5 g Kurkuma (wenn gewünscht)
7 g Rosamrin kleingeschnitten (Nettogewicht – Zweige siehe Foto 1)
4 kleine Knoblauchzehen kleingeschnitten
25 g Olivenöl
50 g/ml Quellwasser

Zubereitung:
2 – Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben, alle weiteren Zutaten über die Süßkartoffelstücke geben, gut durchmengen und ca. 15 Minuten durchziehen lassen, so lange den Backofen auf 160°C einstellen
3 – marinierte Süßkartoffeln auf zwei Backbleche verteilen und für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben
4 – Mit einem oder mehreren Dips servieren, zum Beispiel mit einem Tomatendip/Ketchup

Meine Lieblingsmesser sind von Fiskars – Edge, hier mit 15 cm Klingenlänge
(Bild anklicken leitet weiter zu amazon.de):
B0075D8JBC

Mono-Meals

Mono-Meals – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Mono-Meals – © beavegan.de – be a vegan – Bild zum Vergrößern anklicken

Mono-Meal bedeutet: Man isst nur eine einzige Frucht pro Mahlzeit bis man wirklich satt ist. Zum Beispiel:
1 – Bananen – ca. 6 Stück
2 – Maracujas – hier braucht man sehr viele bis man wirklich statt wird
3 – Nektarinen – ca. 8 Stück
4 – Kiwis – ca. 10 Stück
5 – Mangos – ca. 4 Stück
Weitere Optionen:
- Datteln
- Wassermelonen
- Äpfel
- Annanas
Es ist auch möglich Gemüse als Mono-Meal zu sich zu nehmen. Zum Beispiel:
- Paprika
- Gurken
- Tomaten
- Karotten
und so weiter….

Theoretisch ist ein Mono-Meal auch mit einer Nussart möglich. Dies ist jedoch aufgrund des hohen Fettanteils nicht zu empfehlen!!!

Oft ist es nicht eine bestimmte Frucht oder ein bestimmtes Gemüse, das nicht gut verträglich ist oder auf das man allergisch reagiert.
Meistens ist es die Kombination von bestimmten Lebensmitteln.
Nach den “7 Säulen einer gesunden Ernährung” von Henning Müller-Burzler ist zum Beispiel die Kombination von sauren Früchten mit Getreide, Hülsenfrüchten und Gemüse zu meiden.
Dies kann auch auf der Homepage von Herrn Müller-Burzler ganz unten unter “Die wichtigsten Ernährungsregeln im Überblick” oder in seinem Buch “Auf den Spuren der Methusalem-Ernährung” nachgelesen werden.

Vor allem bei Rohköstlern hört man oft von einem Blähbauch. Das liegt aber nicht an der Rohkosternährung selbst. Aufgrund einer falschen Kombination von Lebensmitteln oder zu wenig Abstand zwischen den Mahlzeiten, kann die Nahrung im Magen zu gähren beginnen.

Obst wird ziehmlich schnell verdaut, so dass relativ kurze Zeit nach einer Obstmahlzeit
(ca. 30 Minuten später) eine Mahlzeit mit Salat, Gemüse, Nüssen folgen kann ohne dass eine Gährung im Magen stattfindet. Nicht günstig ist jedoch zuerst einen Salat und anschließend zum Nachtisch Obst zu essen.

Nach meiner Erfahrung sind Mahlzeiten mit einer Obst- oder Gemüsesorte besonders bekömmlich.
Dies stellt nur meine Meinung dar!!!
Bei einem Blähbauch bzw. Gasbildung im Magen unbedingt einen Arzt aufsuchen!!!

Wie öffne ich eine Trinkkokosnuss?

Wie öffne ich eine Trinkkokosnuss

Wie öffne ich eine Trinkkokosnuss – Bild zum Vergrößern anklicken

Eine Trinkkokosnuss kann ganz ohne Gewalt geöffnet werden:

1+2 – Mit einem Beil oder sehr großen Messer den oberen fasrigen Teil der Trinkkokosnuss
rundherum lösen.
3     – Mit der Beil- oder Messerspitze ein Loch in die Trinkkokosnuss stechen.
4+5 – Das Oberteil der Trinkkokosnuss mit Beil oder Messer aufhebeln.
6     – Glashalm rein und genießen!!!
7     – Das Kokosfleisch mit einem Löffel rundherum lösen.
8     – Das Kokosfleisch genießen!!!
9     – Es ergibt sich eine saubere Kante, als ob die Kokosnuss mit einem Messer
aufgeschnitten worden wäre ;-)

Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

Ich nutze ein Beil der Fa. Weis – Bild anklicken leitet weiter zu amazon.de: